2 Tages Seminar Körpersprachliches Longieren mit Hund mit Sami El Ayachi

 

Die Ausdrücke Nähe durch Distanz oder Distanz schafft Nähe werden zwar immer wieder im Zusammenhang mit dem Longieren mit Hund erwähnt. Tatsache ist jedoch, dass eine Verbundenheit zwischen Menschen und Hunden im Nahbereich erzielt werden muss damit diese Verbundenheit auch in der Distanz fortbestehen kann. Die Verlässlichkeit und Verbindlichkeit der Kommunikation im Nahbereich ist daher Grundvoraussetzung für eine Freiheit auch auf Distanz. Das körpersprachliche Longieren mit Hund ist eine einzigartige Möglichkeit, die Kommunikation und Verbundenheit zwischen Hund und Mensch herzustellen, zu verbessern und zu festigen.

 

 

Beim körpersprachlichen Longieren mit Hund stehen zunächst die Körperhaltung/Körpersprache und das Timing des Menschen im Fokus des Trainings. Das gesamte Longiertraining erfolgt ohne Motivationshilfen, Futter usw. Die einzige Motivation für den Hund ist der klar agierende Mensch!

 

Der Hund wird am Anfang an der Leine oder Schleppleine (Longe) ausserhalb des Kreises geführt. Der Hund wird durch Blicke des Menschen eingeladen und daran anschließend körpersprachlich geleitet. Das Kreisinnere ist phasenweise eine Tabu–Zone für den Hund, d.h. der Hund darf den Kreis nur nach Einladung durch den Menschen betreten bzw. die Grenze übertreten. Der Mensch entscheidet also situativ, über Nähe und Distanz sowie über etwaige Grenzen.

 

 

In meinen Workshops lernt der Mensch u.a.:

 

  • seinen Körper bewusster zu bewegen,
  • die Wirkung seiner Körpersprache auf den Hund zu verstehen,
  • seine Körpersprache zur Kommunikation mit dem Hund zu nutzen,
  • seine Blicke richtig einzusetzen,
  • über Blicke und Schulterstellungen Laufrichtungen vorzugeben,
  • die Kommunikation und Verbundenheit zum Hund zu verbessern,
  • seinen Hund durch die menschliche Körpersprache zu leiten,
  • dem Hund Grenzen und etwaige Tabuzonen zu erklären und
  • die Körpersprache des Hundes zu erkennen, zu verstehen und zu nutzen.

 

In meinen Workshops lernt der Hund u.a.:

 

  • den Menschen und seine Körpersprache zu verstehen,
  • auf seinen Menschen und dessen Körpersprache zu achten,
  • dem Menschen zu vertrauen,
  • die Bindung zum Menschen zuzulassen,
  • sich vom Menschen leiten zu lassen und
  • Grenzen und etwaige Tabuzonen zu erkennen und zu akzeptieren.

 

Datum /Zeit: Sa. 30.April.2022 + So. 1.Mai.2022                                   Kosten:  Aktiv mit Hund CHF 380

                        Sa. 10:00 Uhr - 17:00 Uhr / So. 09:30 Uhr - 16:00 Uhr                    Passiv ohne Hund CHF 280

 

Ort: Hundeschule Felldiagnose, Grabenweg 15, 3900 Glis

 

Instruktor: Sami El Ayachi LL.M. Hundetrainer und Rechtsanwalt


Teilnehmerzahl ist begrenzt. und wird nach Eingangsdatum berücksichtigt.

AKTIVPLÄTZE AUSGEBUCHT! Warteliste vorhanden.

 

Inhalte von Powr.io werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell und Marketing), um den Cookie-Richtlinien von Powr.io zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Powr.io-Datenschutzerklärung.